PFARRER DECKERT – DIE REINIGUNG DES GEDÄCHTNISSES

Am 24. April 2014 hat die r.k. Pfarre Weinhaus in Wien-Währing mit einer Komposition von Gedenktafeln ein aktuelles Statement zu den antisemitischen Ausfällen des Erbauers der Kirche, Pfarrer Joseph Deckert (1843-1901) gesetzt. Ausgabe 96 unserer Quartalsschrift Dialog - DuSiach/ christlich-jüdische Informationen dokumentiert den Weg dorthin und die Ansprachen zum Festakt bei der Enthüllung. "Sie schreiben mit an einer ganz neuen Geschichte Wiens und Europas." Mit diesen Worten überbrachte Koordinierungsausschuss-Präsident Professor Martin Jäggle die Glückwünsche und Wertschätzung an die Gemeinde bei der Tafelenthüllung.
INHALTSVERZEICHNIS
-Der Geschichte hinterher laufen ...
Über den (gelungenen) Versuch, die Pfarre Weinhaus und ihre Geschichte kennen zu lernen
Von Karin Schneider
- Why Did I Start Visiting Church Regularly?
By Tal Adler
- Warum kein Pfarrer Deckert-Platz?
Vortrag aus dem Jahr 1989
Von Kurt Schubert
- Dokumentation 1
Pfarrer Deckert-Platz 1990
- Wie kam es zu diesem Tag?
Von Peter Zitta
- Die Ungeister in Weinhaus
Von Willy Weisz
- Die Reinigung des Gedächtnisses
Von Martin Jäggle
- Dokumentation 2
Die Texte der Tafelkomposition
BESTELLENUNG
info@christenundjuden.org
01/ 4797376
Preis: € 5,50 zzgl. Versandspesen

Mitglied werden oder Newsletter abonnieren